UVP-Verfahren S7 Fürstenfelder Schnellstraße Abschnitt West Riegersdorf (A2) - Dobersdorf

UVP-Verfahren S7 Fürstenfelder Schnellstraße Abschnitt West Riegersdorf (A2)

Im Auftrag der Bürgerinitiative „Allianz gegen die S 7“ wurde im Herbst 2009 ein Kurzgutachten zu den UVP-Unterlagen der S 7 Abschnitt West Riegersdorf (A2) – Dobersdorf bzgl. europarechtlich streng geschützter Tierarten erstellt. Unter Berücksichtigung der relevanten umweltrechtlichen Normen, der aktuellen Judikatur (insbesondere des Europäischen Gerichtshofes) und der „guten fachlichen Praxis“ wurde insbesondere das vorliegende „UVP-Teilgutachten Pflanzen, Tiere, Lebensräume“ einer Überprüfung unterzogen.

Im Herbst 2011 erging ein positiver UVP-Bescheid. Dieser hat sich nicht zuletzt auch aufgrund der stark umstrittenen Frage der Verträglichkeit des Projekts mit dem europarechtlichen Artenschutz stark verzögert und enthält nunmehr eine Vielzahl von weitreichenden Naturschutzauflagen. Im Herbst 2012 hat VwGH den Bescheid wegen Verfahrensfehlern aufgehoben. Bis heute (Stand Ende 2014) wurde mit dem Bau noch nicht begonnen.

Auftraggeber Bürgerinitiative Allianz gegen die S7
Bearbeitungszeitraum 2009